Essen und Trinken Tipps

  • Orangenlikör 1 kg Orangen, 200 g Kristallzucker, 1 l Korn oder Wodka. Zubereitung:  Orangen heiß waschen, Schale dünn mit einem Gemüseschäler abschälen. Die Schalen in ein verschliessbares Gefäß geben. Die Hälfte der Orangen von der weißen Schale befreien, in Scheiben schneiden und ebenfalls zugeben. Nun den Zucker und den Alkohl hinzufügen. Das Gefäß verschliessen und so lange schütteln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Ansatz mindestens 3 Wochen ziehen lassen (nicht im Kühlschrank). Danach nach Belieben abseihen und in Flaschen füllen. 
  • Hot Aperol – perfekt für den Winter. Zutaten:  4 Teile Aperol, 6-8 Teile Weißwein, 4 Teile Apfelsaft, 2 Teile Mangosaft, Zitronen- oder Orangenscheibe. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Topf geben und kurz erhitzen. Hot Aperol in ein Glas geben, mit einer Zitronen- oder Orangenscheibe dekorieren und geniessen. 
  • Himbeer-Royal – das Getränke für Silvester! Zutaten: zu je gleichen Teilen Sekt, Himbeersaft und Ginger Ale. Das Neue Jahr kann kommen!
  • Orangen-Cocktail – das passt immer. Zutaten: 1 Orange/Pomelo, 50 ml Blutorangensaft (frisch oder aus dem Kühlregal), 50 ml Ginger Ale, 200 ml Prosecco, Eiswürfel. Zubereitung: Orange oder Pomela waschen und halben, mittig eine Scheibe herausschneiden, für die Dekoration. Restliche Frucht auspressen und mit dem Blutorangensaft und Ginger Ale vermengen. In Gläser füllen, Eiswürfel und Prosecco dazu, mit der halben Scheibe dekorieren.
  • Täglich Obst und Gemüse essen: Das sollte sich jeder angewöhnen – täglich Obst und Gemüse essen. Zum Frühstück ein paar Gurken- und Tomatenscheiben oder in das Smoothie ein paar Salatblätter, mittags als Beilage Gemüse und als Nachtisch Obst und abends Salat oder Rohkost zum Vollkornbrot. Wenn man sich das angewöhnt, dann ernährt man sich schon um vieles gesünder, und der Heißhunger auf Süßes hält sich auch in Grenzen.
  • Frühstücks-Müsli: Frisches Obst, ev. getrocknetes Obst, aber “FRISCH” ist immer besser, Haferflocken, Chiasamen oder Leinsamen, Naturjoghurt oder Mandelmilch Sojamilch, die Milch kann auch gewärmt sein. Zum Süßen Honig oder Ahonsirup dazu geben. Am besten probieren was am Besten schmeckt. Und täglich anderes Obst nehmen, dann ist auch ein wenig Abwechslung dabei. Und der Tag kann beginnen.