Hitzekollaps

Es ist Sommer, spürbar schwüler und wechselhafter. Hier ein paar Tipps zum nachmachen – und auslassen:
Abraten würde ich von:
  • Tragen von Rollkragenpullis
  • Pelzstiefeln
  • Unmengen von fettem Schweinsbraten (ev. noch im 3- Gänge-Menü) und Alkohol (arme Leber..)
  • sowie stundenlanges „Braten“ in der Sonne, um die KollegInnen neidisch auf die Sonnenbräune zu machen, ..,
Anraten würde ich:
  • Wenn Sonnenaufenthalt, dann mit Kopfbedeckung (gibt schicke Strohhüte und dgl!)
  • viiiieeel Wasser und alkoholfreie Getränke – aber nicht eiskalt, sondern „Raumtemperatur“- ihr Körper freut sich drüber, ausserdem gibt es die Sitte, in südlichen Ländern heißen Tee (vor allem Pfefferminztee) zu trinken (selbst in der Wüste!!) – hat sicher einen Sinn!
Übrigens Pfefferminze: „das“ Sommeröl! Egal ob ein paar Tropfen unter die Nase, aufs Genick, Schläfe, Fuss-Sohlen!! Es wirkt Wunder!
Haben sie schon mal feine Sommerstrümpfe (egal ob halterlos oder Strumpfhose), unter 10 Den probiert? Halten Füsse und Beine „in form“, schwellen weniger an – mit ein paar Tropfen Pfefferminz eine echte Wohltat.
Foto: Renate Gutenthaler

Mehr über DSA Renate Gutenthaler, finden Sie auf Ihrer Homepage: www.energetik-wien.com