Skigebiete in NÖ locken mit attraktiven Preisen, Wagrain-Kleinarl mit Sonderangeboten.

Niederösterreichs Skigebiete sind besonders preisgünstig. Das geht aus einer aktuellen Studie des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) hervor. Die Konsumentenschützer haben die Angebote und Liftpreise von mehr als 100 Skigebieten in Österreich erhoben und miteinander verglichen. Wie der VKI-Studie zu entnehmen ist, können Skifahrer ihre Schwünge besonders günstig an den Königsberg-Liften bei Hollenstein/Ybbs im Mostviertel ziehen. Nur 27 Euro kostet in diesem niederösterreichischen Skigebiet eine Erwachsenen-Tageskarte. Dem Gast werden hier 14 Pistenkilometer, ein Funparkareal, Buckel- und Carvingpiste sowie abseits der Abfahrten eine Langlaufloipe und ein Eislaufplatz geboten. Zum Vergleich: In Kitzbühel, dem teuersten Skigebiet Österreichs, muss ein Erwachsener für die Tageskarte das Doppelte, nämlich 58 Euro bezahlen.

Zu den preisgünstigsten Skigebieten Österreichs, wo die Erwachsenen-Tageskarte weniger als 30 Euro kostet, zählen auch die Wunderwiese und der Salamander-Sessellift am Schneeberg sowie die an der Landesgrenze zu Oberösterreich gelegene Forsteralm. Für das Tagesticket sind am Schneeberg 29 Euro, auf der Forsteralm 29,50 Euro zu bezahlen.

Mit Preisen zwischen 30 und 40 Euro für eine Erwachsenen-Tageskarte punkten unter den vom VKI getesteten Skigebieten in Niederösterreich der Unterberg bei Pernitz (33 Euro) und der Zauberberg Semmering (36 Euro). In Annaberg und auf der Gemeindealpe Mitterbach bezahlen Gäste für einen Tages-Skiausflug jeweils 36,50 Euro, in Mönichkirchen-Mariensee 37,50 Euro sowie auf dem Hochkar und am Ötscher jeweils 39,50 Euro.

Nicht ganz so billig: Alternative in Salzburg

Wenn das den Ansprüchen nicht genügt, dann sei den Winterurlaubern das größte heimische Skigebiet empfohlen. Familienfreundliche Pisten, komfortable Aufstiegsmöglichkeiten, hohe Schneesicherheit und urige Skihütten – das alles erwartet den Urlauber in Wagrain-Kleinarl. Denn hier liegen die beiden Skigebiete Snow Space Salzburg und Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl und man ist live dabei in „Ski amadé“ – Österreichs größtem Skivergnügen. Sportliche Skifahrer, Familien sowie Genussskifahrer der älteren Semester kommen hier voll auf ihre Kosten. Das ultimative Angebot für alle Skifahrer besteht aus 270 modernen Seilbahnen welche die Gäste bequem und schnell zum Pistenspaß auf die rund 760 bestens gepflegten Pistenkilometern bringen. Mit dem Mehrtages-Skipass fährt man nicht nur auf den Pisten in der Salzburger Sportwelt, sondern auch in Gastein, im Großarltal, am Hochkönig oder in Schladming-Dachstein. Allerdings kostet hier der 7-Tages Skipass hier für Erwachsene rund 300 Euro, für Kinder beträgt der Preis rund 150 Euro.

Foto: Wagrein-Kleinarl

Sonderangebot für 60Plus

Sixty-Plus: Das Angebot beinhaltet ein spezielles 7-Tage-Programm zu einem günstigen Preis, die teilnehmenden Unterkunftsbetriebe schenken den 6-Tagesskipass dazu! Dieses Angebot gilt für Personen über 60, ein Lichtbildausweis ist erforderlich.

Für Familien günstig

Vom 4.1.2020 – 25.1.2020 wird man hier ab 514 Euro bei 7 Übernachtungen in einer beliebigen der Unterkunft und einem 6-Tages-Skipass verwöhnt. Dazu kommt noch ein täglicher Gratis-Eintritt in das Erlebnisbad Wasserwelt Wagrain.

Foto: Wagrein-Kleinarl

Weiße Wochen hoch 2 (buchbar zwischen 6.1.2018-3.2.2018) mit 4 oder 7 Übernachtungen, 3- oder 6-Tagesskipass (je nach Übernachtungen) für 760 Pistenkilometer in Ski amadé und täglich freiem Eintritt in das Erlebnisbad Wasserwelt Wagrain ab 299 Euro.

Infos unter www.wagrain-kleinarl.at 

Text: Gerhard Krause